Hier – wie gestern bereits versprochen – mein erstes Rezept. (:  Ich darf ja seit gestern wieder Öl benutzen und muss sagen: das verbessert viele Sachen sogar noch deutlicher, als ich gedacht hätte! Gestern zum Frühstück gabs Crunchy Kokos-Haferflocken-Apfel-Jogurt – hier das Rezept:

Man nehme:
1 Portion Jogurt (bei mir 185g)
1 Portion Haferflocken (bei mir 35g)
1 Apfel
1 EL Kokosöl

Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, den Apfel schälen und würfeln (man kann ihn auch mit Schale essen, deutlich gesünder, ich mag es aber bei dem Rezept lieber ohne Schale) und in der Pfanne anbraten. Wenn der Apfel bereits die gewünschte Konsistenz/Bräune erreicht hat die Haferflocken dazugeben und 1-2min mitbraten, dabei häufig genug umrühren und die Hitze nicht zu hoch stellen, damit sie nicht verbrennen.
Das Ganze ist fertig, sobald die Haferflocken eine schöne Bräunung haben und kann dann einfach über den Jogurt gegeben werden. Ich vermische das Ganze erst beim Essen nach und nach, dann bleiben die Haferflocken schön crunchy.
Guten Apetit! ♥

IMG_4677

Wem purer Naturjogurt zu „unsüß“ ist, der kann seinen Jogurt vorher mit ein wenig Honig/Stevia/Zucker (was auch immer ihr zum Süßen nehmt) süßen – bei Metabolic Balance ist das leider nicht erlaubt, ich finde das braucht man bei dem Rezept aber auch nicht, weil es durch den Kokos-Apfel-Geschmack bereits richtig toll süß wird. Man kann auch ein wenig von den Äpfeln aus der Pfanne nehmen, bevor man die Haferflocken dazu tut und diese mit dem Jogurt pürieren, dann bekommt der Jogurt eine süßere Note und man hat nicht so einen starken Kontrast zwischen dem „unsüßen“ Naturjogurt und den süßen Äpfeln.
Man kann natürlich am Ende auch noch ein paar Kokosflocken darüber streuen oder ebenfalls vorher in den Jogurt rühren, ich war mir nicht sicher, ob das bei MB erlaubt ist (ich denke in der strengen Phase eher nicht) und durch das Kokosöl bekommt es bereits eine sehr leckere, leichte Kokos-Note. Aber als Variante sicherlich auch sehr lecker Kokosflocken zusätzlich dazu zu nehmen.

Advertisements